Eine neue Arbeit finden auf Sylt – jetzt ist der richtige Zeitpunkt 

Oft fragen mich Kandidaten, die gezielt eine Arbeit auf Sylt suchen, wann denn der richtige Zeitpunkt ist, auf die Insel zu ziehen. 

Meine Antwort: Im Herbst/ frühen Winter

Warum?

Im Herbst bis frühen Winter haben wir einen Personalwechsel durch das Ende der Hauptsaison und den Beginn der Hauptsaison in den Wintersportgebieten in Deutschland. Durch Corona war das in den letzten 3 Jahren vielleicht nicht so deutlich, aber wir können diesen Zyklus durchaus immer wieder bestätigen.

Es gibt zwei Erfolgsfaktoren, wenn Sie auf der Insel Sylt erfolgreich einen Job finden und auch dort hinziehen wollen.

A – rechtzeitig einen Job finden und vor Ort nach einer geeigneten Wohnung suchen. Wenn sich der Zeitpunkt ihres Umzugs bzw. Arbeitsstarts im Januar bis März befindet oder sogar im Oktober/ November – dann können Sie auch mit B – dem finden der arbeitgeberunabhängigen Wohnung – erfolgreich sein. Wir von Sylt Headhunter sehen das jedes Jahr seitdem wir 2017 mit der Stellenbesetzung auf Sylt begonnen haben.

Sollten Sie also gerade in den Startlöchern für einen Umzug nach Sylt sein und noch keinen Job haben oder sie möchten sich grundsätzlich mal beraten lassen. Dann machen wir gerne einen Termin aus. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme unter info@sylt-headhunter.de .

Der Lebenslauf – das Bewerbungsschreiben und die Zeugnisse – was ist heute wichtig für eine erfolgreiche Bewerbung auf Sylt

Immer wieder machen wir die Erfahrung, dass Bewerber keinen aktuellen Lebenslauf haben. Das ist für uns in der Personalvermittlung auch grundsätzlich kein Problem.

Unsere Arbeit ist es ja, Sie als Kandidaten so gut kennenzulernen, dass wir Sie als Kandidat/in erfolgreich bei einem Sylter Unternehmen präsentieren können (im Ausnahmefall haben wir auch überregionale Kunden).

Wir sind allerdings kein Serviceanbieter, um Lebensläufe zu schreiben. Dafür empfehlen wir Ihnen gerne den Service der lokalen Kollegin, die sehr erfahren ist und auch sicher viele Tipps mit auf den Weg geben kann. Kontakt auf Anfrage.

Der Lebenslauf ist das Herzstück Ihrer Bewerbung. Er sollte nicht zu lang sein und die wichtigsten Stationen, Qualifikationen und am besten ein aktuelles Bild enthalten. 

Beim Bild gehen die Meinungen etwas auseinander – einige sind der Meinung, hier müßte ein Profi Hand anlegen. Das sieht natürlich grundsätzlich auch oft schön aus. Allerdings sind auch Lebensläufe mit Fotos der Kandidaten in Arbeitskleidung – zum Beispiel in der Küche oder an der Rezeption – sehr gerne gesehen. Die Bilder sollten vor allem den Kopf und den Oberkörper abbilden. 

Bei der Länge des Lebenslaufes gehen die Meinungen auseinander – viele denken noch, dass er eine Seite maximal haben dürfte. Bei vielen Positionen ist es aber schön, wenn der Leser erfährt, was die Aufgaben in der Position waren. Daher ist eine Liste mit Spiegelstrichen, die das erläutern, oft gern gesehen.

Zeugnisse sind heute nicht mehr in jedem Bewerbungsverfahren gefragt. Ab einer bestimmten Position in der Leitung (einer Rezeption, einer Küche oder eines Betriebes) können sie jedoch sehr hilfreich für den Bewerbungsprozess sein. Daher macht es Sinn, sie für den Fall, dass der potentielle neue Arbeitgeber fragt, zur Hand zu haben (als Scans).

Auch die Art des Hauses, bei dem Sie sich bewerben, macht hier sicher einen Unterschied. Wir erleben jedoch hier alles. Es gibt 5*+ Hotels, die gerne Zeugnisse hätten und es gibt Häuser, bei denen das keine so große Rolle spielt. Bedenken Sie jedoch, dass es immer besser aussieht, wenn man bei Handwerksberufen, seine Ausbildungszertifikate mit an die Bewerbung hängt. Auch wenn die Note nicht wie gewünscht ausgefallen ist, sollte man die Zeugnisse dran hängen, da sie die Chancen auf einen schnellen Prozess erhöhen.

Sollten Sie keine Zeugnisse haben, so macht sich auch eine Referenzliste mit Namen und Nummern gut, bei denen der künftige Arbeitgeber anrufen kann. Informieren Sie die Personen, die Sie auf die Referenzliste schreiben, jedoch vorher und holen Zustimmung ein. Da es sich sonst um eine Verletzung des Datenschutz handeln könnte. 

Viel Erfolg! Wir freuen uns auf Ihren Lebenslauf!